Saison für Yildiz wohl beendet - Eichenzell unterliegt Barockstadts U19

10. Februar 2023, 22:25 Uhr

Eichenzells Ferhat Yildiz steht erneut vor einer langen Zwangspause. © Memento36

Verbandsligist FC Eichenzell hat das Testspiel gegen die U19 der SG Barockstadt mit 6:5 verloren. Eine bittere Diagnose gab es derweil für Ferhat Yildiz.

Der Angreifer, der in dieser Saison in herausragender Verfassung war und in 14 Einsätzen zehn Treffer erzielte, kugelte sich im Training die Schulter aus und wurde am Dienstag operiert. Dieselbe Schulter, die Yildiz seit Jahren Probleme bereitet und bereits operiert wurde. Für den 27-jährigen Yildiz, der schon die vergangene Spielzeit wegen einer Schambeinentzündung und Long Covid bis auf wenige Kurzeinsätze verpasste, ist die Saison damit wohl vorzeitig beendet. „Das tut mir sehr weh und leid für ihn“, sagt Spielertrainer Sebastian Sonnenberger.

Das Testspiel gegen die U19 der SG Barockstadt endete in einer wilden 5:6-Niederlage für den FC Eichenzell. „Das Spiel hatte unfassbar hohes Tempo und viele offensive Aktionen. Aber wir merken, dass wir bei dem hohen Tempo Abstimmungsprobleme haben. Gerade, wenn Spieler nicht auf ihren angestammten Positionen spielen. Langsam wird es an der Zeit, dass wir daraus lernen“, fordert Sonnenberger, der anmerkt, dass die Einheiten auf teils gefrorenem Kunstrasen Tribut zollen. Lediglich 13 Spieler standen ihm zur Verfügung, Torhüter Christian Kirbus musste in der zweiten Halbzeit im Feld spielen - und hatte eine Großchance zur Führung vergeben.

FC Eichenzell: Kirbus; Wettels, Lüdicke, Ganß, Kornagel, Rützel, Akkilinc, Gutberlet, Ludwig, Alles, Kücükler. (Schwarz; C. Müller). Schiedsrichter: Aaron Fritz (TSV Weyhers). Tore: Max Lindemann (2), Luca Trabert, Edward Bonsu, Maximilian Trier / Tayyip Akkilinc (2), Benedikt Rützel, Marc Wettels, Alexander Ganß.