Vater- und Geburtstagsfreuden: Stadtallendorf schlägt Steinbach

20. Mai 2023, 17:17 Uhr

Rolf Sattorov traf an seinem 32. Geburtstag zum Sieg des TSV Eintracht Stadtallendorf gegen den SV Steinbach. © Stefan Tschersich

Hessenligist SV Steinbach hat sein letztes Auswärtsspiel in dieser Saison knapp mit 0:1 (0:1) beim TSV Eintracht Stadtallendorf verloren.

Der entscheidende Treffer des Spiels fiel bereits nach sechs Minuten. Der künftige Marburger Del Angelo Williams, der vor seinem letzten Heimspiel verabschiedet wurde, bereitete mustergültig für Geburtstagskind Rolf Sattorov vor, der an seinem 32. Ehrentag akrobatisch traf. Die Führung zur Pause ging absolut in Ordnung, SVS-Torhüter Philipp Bagus verhinderte sogar ein höheres Ergebnis. Doch der SV Steinbach kam super aus der Kabine und hatte Pech, dass Leon Wittke direkt nach Wiederbeginn am auf der Torlinie stehenden Perry Ofori scheiterte.

Vater- und Geburtstagsfreuden: Eintracht Stadtallendorf schlägt SV Steinbach

Es war die beste Chance der Gäste, im Anschluss war Eintracht Stadtallendorf dem 2:0 deutlich näher als Steinbach dem 1:1. Immer wieder stand aber Bagus erfolgreich im Weg. Bei den Gästen kam ob der misslichen personellen Lage – wie im jüngsten Heimspiel gegen Unter-Flockenbach – sogar Ersatztorwart Alexander von Butler für die letzten 20 Minuten als Feldspieler zum Einsatz. Währenddessen verbreitete sich schon während des Spiels bei den Hausherren die frohe Kunde, dass Mirco Geisler stolzer Papa eines kleinen Sohnes geworden ist.

Die Statistik Eintracht Stadtallendorf: Borgert; Enobore, Markovic (46. Schütze), Williams (88. Ferreira), Sattorov (90.+2 Ristic), Heuser, Phillips, Preisig (72. Chiba), Ofori, Bremer, Zildzovic. SV Steinbach: Bagus; Hildenbrand, Bott, Neacsu, Wittke, F. Wiegand (58. Manß), Kehl, Budesheim (71. von Butler), Göb, Stadler, Paliatka. Schiedsrichter: Nicklas Rau (FC Kaichen). Zuschauer: 200. Tor: 1:0 Rolf Sattorov (6.).

Vermarktung:

Mehr zum Thema