Vor Derby gegen die Eintracht: Hiobsbotschaft für OFC-Verteidiger Rossmann

01. Dezember 2023, 18:45 Uhr

Für OFC-Verteidiger Maximilian Rossmann (rechts) gab es vor dem Derby gegen die U21 von Eintracht Frankfurt eine Hiobsbotschaft. © Charlie Rolff

In der Regionalliga Südwest stehen sich die zweite Mannschaft der Frankfurter Eintracht und die erste Mannschaft der Offenbacher Kickers am Sonntag, 18 Uhr, im Stadion des FSV Frankfurt gegenüber.

Unvergessen ist das Hinspiel. Nach Auftaktniederlagen gegen die Stuttgarter Kickers und den VfR Aalen stand der OFC auch im dritten Saisonspiel vor Punktverlusten, lag nach 1:0-Führung durch Dimitrij Nazarov mit 1:2 zurück, benötigte zum Ausgleich ein Eigentor und schafften das 3:2 durch Maximilian Rossmann erst in der zehnten Minute der Nachspielzeit.

OFC: Maximilian Rossmann muss wieder operiert werden

So groß die Freude damals war, insbesondere die Geschichte des Siegtorschützen hat mittlerweile tragische Züge angenommen. Der Abwehrchef und Mannschaftskapitän erlitt einen Achillessehnenabriss , sein Comeback steht in den Sternen. „Der Heilungsprozess verläuft nicht wie erwünscht, Rossi muss ein weiteres Mal operiert werden“, meldete Christian Neidhart gestern. Der Trainer betont die Bedeutung des Spiels: „Mit Derbysiegen lässt sich viel in die richtige Richtung bringen. In der Tabelle am Gegner vorbeizuziehen, ist unser Ziel.“

Beim OFC ist Stürmer Hadzic ins Training zurückgekehrt, bei der Eintracht Torjäger Nacho Ferri (8 Treffer) gelbgesperrt.

Vermarktung:

Mehr zum Thema